WAS WÄRE WENN Ihnen eine eigene, jederzeit nutzbare Ressource zur Verfügung stünde, mit der Sie auf Informationen außerhalb Ihrer Kenntnisse und Ihres Erfahrungsspeichers zugreifen und innovative, kreative und zielführende Ideen, Strategien und Lösungen on demand abrufen könnten?!

 

W a r u m   I N T U I T I O N 4.0 ?

 

Intuition ist unentbehrlich geworden in einer komplexen, globalisierten Welt mit immer schnelleren Entwicklungszyklen, volatilen Märkten und mündigen Menschen im herausfordernden Arbeitsleben. Während Logik allein in einer Welt ausreichen kann, in der Risiken und Entwicklungen überschaubar und einschätzbar sind.

Intuition ist dem logischen und analytischen Denken nicht unterlegen, im Gegenteil. Wenn beide ergänzend genutzt und bewusst eingesetzt werden potenzieren sie sich sogar.

Die uns bisher geläufige Intuition - also das, was wir hier als INTUITION 3.0 bezeichnen - nutzt übrigens die meisten Regionen unseres Hirns. Sie ist – so zeigen neurologische Forschungen – Teil des Denkvermögens und nicht sein Gegenteil. Prof. Ap Dijksterhuis hat in diesem Zusammenhang die Theorie des "unbewussten Denkens" entwickelt.

Bisher treffen wir laufend unbewusste Entscheidungen bzgl. unserer Wahrnehmungen und Handlungen und schöpfen für neue Ideen aus dem immer gleichen Ressourcenpool. Wir nutzen die Intuition bisher in der Regel               nur als unbewusste Intelligenz, die auf unseren im Unterbewusstsein angesiedelten Gedächtnisspeicher zugreift                in dem vor allem unsere Erfahrungen abgespeichert sind.

Langjährige Analysen der per INTUITION 4.0 erhaltenen Informationen - einerseits für mehrere hundert Klienten, andererseits durch ebenso viele Klienten in der Selbstanwendung - führte zur zwingenden Überzeugung, dass wir       ganz offensichtlich auch Zugriff auf Informationen haben, die nicht aus besagtem Gedächtnisspeicher stammen. 

Entsprechende neurologische und quantenphysikalische Forschungsergebnisse scheinen diese These fortlaufend          zu verdichten und zu untermauern, sprich wissenschaftliche Erklärungsmöglichkeiten zu liefern

Diese Forschungsdisziplinen entdecken und untersuchen immer neue Speicherorte – z.B. auch  in der DNA und den Elektronen in unseren Zellen - die offensichtlich laufend globale Informationen raum- und zeitlos wie eine allumfassende Datenbank abspeichern und horten, sprich nicht wieder verlieren oder abgeben. Unsere DNA kommuniziert regelrecht.

 

Was wäre also, wenn Sie mit Ihrer eigenen, aktivierten Intuition jederzeit gezielt Zugriff auf diese allumfassende Datenbank hätten?